Frühlingskonzert des MKV

Wer kennt ihn nicht, Robin Hood, den Helden aus Sherwood Forest. Kaum ein Stoff wurde so vielfältig variiert wie die Legende von Robin Hood und seinen Gesellen Bruder Tuck und Little John, die den Reichen nahmen und den Armen gaben. Am Sonnabend, den 17. März 2018, bringt der Musik- und Kulturverein mit dem Musical „Robin Hood und der silberne Pfeil“ eine dieser Episoden zur Aufführung. Das Musical stammt aus der Feder von Simon Bellett, ein Brite, der seit mehr als 20 Jahren in Deutschland, überwiegend in Bremerhaven und Stade, lebt. Es bietet Musik für fast jeden Geschmack: Balladen, Romantisches und Rockiges. In der Geschichte mischt sich der verkleidete Robin Hood unter die Teilnehmer eines vom Sheriff von Nottingham veranstalteten Wettbewerbes im Bogenschießen. Zu gern möchte er den Siegerpreis, den silbernen Pfeil erringen. Wird ihm das gelingen, wird er den Sheriff überlisten können? Als dies bringen die jugendlichen Sängerinnen und Sänger im ersten Teil des Frühjahrskonzertes des MKV im „Haus am Eberbach“ ab 15:00 Uhr auf die Bühne.

In der Pause, gegen 15:45 Uhr, sind die Gäste zu Kaffee und Kuchen eingeladen, um sich so für den zweiten Teil des Konzertes, das gemeinsame Singen bekannter Frühlingsvolkslieder, zu stärken. In lockerer Atmosphäre, live begleitet bzw. angeleitet vom Vokalchor und dem Chorleiter Eckhardt Thiel, werden hoffentlich viele stimmgewaltige Sängerinnen und Sänger ihre verborgenen Talente entdecken. Wegen eventueller Textunsicherheit muss sich niemand Sorgen machen. Angelehnt an die Form des „Rudelsingens“ werden die Texte per Beamer an die Wand projiziert. Der Musik- und Kulturverein hofft, mit diesem Frühlingskonzert an die mit großer Begeisterung aufgenommene Aufführung des Mitmachprojektes „Tabaluga“ anknüpfen zu können. Die Chöre des MKV, Muh- Kuh Notenbande und Vokalchor, freuen sich auf viele aufgeschlossene Gäste. Der Eintritt zu diesem um 15:oo Uhr im „Haus am Eberbach“ beginnenden Konzert ist frei.

Foto: MKV